Donnerstag, 31. Oktober 2013

Sharky tea-infuser

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Hospitalkirche Stuttgart - Lederer, Ragnarsdóttir, Oei

Montag, 14. Oktober 2013

From the Knees of my Nose to the Belly of my Toes - Sculpture in London


Architektur und Kultur - Termine im Oktober 2013 in den Regionen Stuttgart und Freiburg

    VERANSTALTUNGSINDEX
     
    Überregional:
    I.01- Ausstellung. "Afritecture: Bauen mit der Gemeinschaft". 14.09.2013 - 12.01.2014. München.
    I.02- Festwoche "175 Jahre Baukunst aus Leipzig". 07.10. - 11.10.2013. Leipzig.
    I.03- Messe. "Expo Real". 07. - 09.10.2013. München.
    I.04- Ausstellung. "Ludwig Leo - Ausschnitt". 13.09. - 27.10.2013. Berlin.
     
    II. Stuttgart und Umgebung:
    II.01- Diverse Veranstaltungen. Stadtbibliothek Stuttgart.
    II.02- Diverse Veranstaltungen im Literaturhaus Stuttgart.
    II.03- Diverse Veranstaltungen. Architektenkammer Baden-Württemberg.
    II.04- Ausstellung. "Hans Herkommer". 03.10. - 01.12.2013. Stuttgart.
    II.05- Ausstellung. "Im Glanz der Zaren - Die Romanows, Württemberg und Europa". 05.10.2013 - 23.03.2014. Stuttgart.
    II.06- Vortrag. Prof. Dr. Braungart "Cradle to Cradle". 09.10.2013. Stuttgart.
    II.07- 18. BDA Wechselgespräch. "Office - stationär oder mobil?". 14.10.2013. Stuttgart.
    II.08- Ausstellung. "Design and Detail - Hopkins Architects". 14.10. - 24.11.2013. Stuttgart.
    II.09- Wettbewerb. "neuland" entdecken - Nachwuchsgestalter und ihre Ideen. 16.10.2013. Stuttgart.
    II.10- Forum Architektur und Bau. 17.10.2013. Stuttgart.
     
    III. Freiburg, Südbaden und nördliche Schweiz:
    III.01- Diverse Veranstaltungen. Architektenkammer Baden-Württemberg.
    III.02- Diverse Veranstaltungen. Literaturbüro Freiburg.
    III.03- Diverse Veranstaltungen. Vitra Design Museum. Weil am Rhein.
    III.04- Öffentliche Führung. "100 Jahre Meret Oppenheim". 02.10.2013. Basel.
    III.05- Landesholzbautag 2013. 04. - 05.10.2013. Freudenstadt.
    III.06- Ausstellung. "Thomas Schütte". 06.10.2013 - 02.02.2014. Riehen / Basel.
    III.07- Vortrag. "Die poetische Maschine - Einfachheit der Funktion und Funktionalität der Form". 17.10.2013. Freiburg.
    III.08- Messe. "Antiquitäten". 18. - 21.10.2013. Colmar.
    III.09- Ausstellung. "Vis à Vis - Gesichter". 20.10. - 24.11.2013. Lörrach.
    III.10- Forum. "Reduce/Reuse/Recycle Ressource Architektur". 24.10.2013. Freiburg.
     
    IV. Was Sie noch interessieren könnte:
    IV.01- Architektur im TV.
    IV.02- Youtube. Informationen zu ARCHICAD 17.
    IV.03- Diverse Veranstaltungen. GRAPHISOFT Center Stuttgart.
     
     
    DIE VERANSTALTUNGEN IM DETAIL
     
    I. Überregional:
     
    I.01- Ausstellung. "Afritecture: Bauen mit der Gemeinschaft". 14.09.2013 - 12.01.2014. Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne, Barer Straße 40, 80333 München.
     
    Das Architekturmuseum der TU München richtet in der Ausstellung „Afritecture – Bauen mit der Gemeinschaft“ den Fokus auf jene Projekte, die oftmals von Architektinnen und Architekten initiiert wurden und deren Konzeption globale Zusammenhänge genauso mit einbezieht wie die lokale Kultur und die Bedürfnisse einzelner Gesellschaftsgruppen. Durch die Beachtung ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte entwickelten sie nachhaltige Lösungsansätze, die in der Ausstellung anhand von 28 Projekten aus zehn Ländern Subsahara Afrikas wie Kenia, Nigeria, Burkina Faso oder Südafrika gezeigt werden. Sie sind seit der Jahrtausendwende entstanden und wurden von afrikanischen, aber auch von europäischen und US-amerikanischen Architekten geplant.
     
     
    I.02- Festwoche "175 Jahre Baukunst aus Leipzig". 07.10. - 11.10.2013. Augustusplatz, 04109 Leipzig.
     
    Die Fakultät Bauwesen der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) präsentiert der Öffentlichkeit den Entwurf ihres Jubiläumspavillons. Während der Festwoche „175 Jahre Baukunst aus Leipzig“ vom 7. Oktober bis 11. Oktober 2013 werden darin zahlreiche Veranstaltungen stattfinden – mitten auf dem Augustusplatz.
     
     
    I.03- Messe. "Expo Real". 07. - 09.10.2013. Messe München - Halle A1 - Stand A1.320, Messegelände, 81823 München.
     
    Die Expo Real gilt seit Jahren als die wichtigste Kommunikationsplattform für Projekte, Investitionen und Finanzierungen im Immobilienmarkt. Alle nationalen und internationalen Immobilienmärkte, sowie namhafte Unternehmen und Entscheider aus der Immobilienwirtschaft kommen in München zusammen.
     
     
    I.04- Ausstellung. "Ludwig Leo - Ausschnitt". 13.09. - 27.10.2013. Galerie die raum, Oderberger Straße 56, 10435 Berlin.
     
    Die Ausstellung Ludwig Leo – Ausschnitt richtet den Blick gezielt auf vier Projekte Leos um bisher unbeachtete Aspekte seiner Arbeit vorzustellen. Entscheidende Themen seiner Architektur waren verdichtete Raumfolgen, bewegliche Einzelelemente und die Konzeption von Räumen, durch die temporäre Gemeinschaften gefördert werden sollten. Im Mittelpunkt standen dabei immer die zukünftigen Nutzer der Bauten in ihrer Körperlichkeit und als soziale Akteure. Seine Ideen verfolgte Leo mit unnachgiebiger Konsequenz und legte sie in beeindruckenden Zeichnungen dar, die weitgehend unbekannt sind.
     
     
     
    II. Stuttgart und Umgebung:
     
    II.01- Diverse Veranstaltungen. Stadtbibliothek Stuttgart.
     
    03.10. | 13 - 18 Uhr | Führung: 14 Uhr | 15 Uhr | 17 Uhr | Herz
    Tag der offenen Tür
    Für die Führungen durch die Stadtbibliothek am Mailänder Platz wird um telefonische Anmeldung bis 02.10. unter 0711 216-96500 gebeten.
     
    03.10. | 15 Uhr | Treffpunkt: vor der Stadtbibliothek am Mailänder Platz
    Revolutionskinder
    Ein Schauspiel über die Sehnsucht nach Freiheit
    Eintritt: EUR 21,50 I Ermäßigt EUR 12,- | Nur mit Anmeldung | Anmeldung und weitere Termine bei: www.lokstoff.com | In Zusammenarbeit mit Lokstoff! Theater im öffentlichen Raum und dem Stadtjugendring Stuttgart e. V.
     
    07.10. | 20 Uhr | Max-Bense-Forum
    Angst | Zweier Ohne
    Dirk Kurbjuweit
    Lesung und Gespräch | Moderation: Wolfgang Niess
    Eintritt: EUR 5,- | Ermäßigt EUR 3,-
     
    16.10. | 19 Uhr | Max-Bense-Forum
    Die Fliegenfängerfabrik
    Andrzej Bart (Polen)
    Lesung in Polnisch und Deutsch | Moderation: Manfred Mack, Deutsches Polen-Institut Darmstadt
    Eintritt: EUR 5,- | Ermäßigt EUR 3,- | In Zusammenarbeit mit Treffpunkt Polen e. V.
     
    18.10. – 14.12. | Eröffnung: Fr, 18.10. | 19.30 Uhr | Galerie b
    99 Beautiful
    Tessa Knapp
    Videoinstallation
    Tessa Knapp erhielt für "99 Beautiful" den Zonta-Preis der internationalen Kurzfilmtage Oberhausen.
     
    19.10. | 19-24 Uhr
    stuttgartnacht
    Mit dem Stück Revolutionskinder (nur mit Anmeldung) der Theatergruppe Lokstoff! eröffnet die Stadtbibliothek die stuttgartnacht rund ums Thema Spiel.
    Eintritt zur stuttgartnacht: EUR 16,- (Abendkasse) | EUR 14,- (Vorverkauf)
     
    23.10. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
    Bewegte Jahre: Die 70er- und 80er-Jahre
    Rezzo Schlauch und Reinhold Weber
    Gespräch | Moderation: Sibylle Grether (SWR 4)
    Eintritt: EUR 5,- | Ermäßigt EUR 3,-
     
    24.10.
    Die Stadtbibliothek Stuttgart ist Bibliothek des Jahres 2013
    11.30 Uhr | Festakt zur Preisverleihung
    20.30 Uhr | Bibliotheksfest
    Alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit der Stadtbibliothek Stuttgart die Preisverleihung zu feiern.
    Um Anmeldung zu den Programmpunkten wird gebeten.
     
    28.10. | 19 Uhr | Max-Bense-Forum
    Der demografische Wandel als Herausforderung und Chance
    Ursula Lehr
    Vortragsreihe: Lebensalter – Alter leben. Die demografische Chance
     
    30.10. | 19 Uhr | Café LesBar
    "Schachnovelle" von Stefan Zweig
    Gelesen von Florian Ahlborn
     
    Weitere Veranstaltungen möglich.
     
     
    II.02- Diverse Veranstaltungen im Literaturhaus Stuttgart.
     
    Architekturland Baden-Württemberg
    Amber Sayah, Arno Lederer
     
    Geschwister des Wassers
    Andréa del Fuego
     
    Die Zukunft des Mars
    Georg Klein
     
    Stadt als Lesebuch
    Rosemarie Wilcken
     
    Moor
    Gunther Geltinger
    Donnerstag
     
    Eine Art zu leben: Über die Vielfalt menschlicher Würde
    Peter Bieri
     
    Literatur und Gedächtnis: Woher weißt Du, was Du schreibst
    Ursula Krechel, Marko Demantowsky
     
    stuttgartnacht
    Hanns-Josef Ortheil
     
    Am Anfang war ein Buch
    Stefan Schomann
     
    Argo.Anderswelt
    Alban Nikolai Herbst
     
    Carte Blanche
    Alain Mabanckou, Michael Kumpfmüller
     
    Gewäsch und Gewimmel
    Birgitte Kronauer
     
    II.03- Diverse Veranstaltungen. Architektenkammer Baden-Württemberg.
     
    HOAI 2013 - Architektenleistungen
    Architektur, Innenarchitektur | Berufserfahrung erforderlich | 8 anerkannte Stunden
     
    HOAI 2013 - Vertragsgest. und Rechnungsstellung
    Alle Fachrichtungen | 4 anerkannte Stunden
     
    Stadtplanerische Leistungen in der HOAI-Novelle
    Stadtplanung | Berufserfahrung erforderlich | 4 anerkannte Stunden
     
    Praxisseminar Bauleitung - Teil II
    Alle Fachrichtungen | für AiP/SiP geeignet | 8 anerkannte Stunden
     
    Neuerungen der HOAI 2013 - ein Überblick
    Alle Fachrichtungen | Berufserfahrung erforderlich | 4 anerkannte Stunden
     
    Fotografische Bildwelten
    Alle Fachrichtungen | 8 anerkannte Stunden
     
    Grundlagen der Stadterneuerung
    Architektur, Landschaftsarchitektur, Stadtplanung | für AiP/SiP geeignet | 8 anerkannte Stunden
     
    Photoshop für Architekten - Grundlagen
    Alle Fachrichtungen | 16 anerkannte Stunden
     
    Landschaftsarchitektentag 2013
    Landschaftsarchitektur | 1 anerkannte Stunde
     
    update EnEV-Novelle 2014
    Architektur, Innenarchitektur | für AiP/SiP geeignet | 4 anerkannte Stunden
     
    Erfolgreiche Baugemeinschaften | 13920
    Alle Fachrichtungen | 4 anerkannte Stunden
     
    Info-Abend Sachverständigenwesen
    Architektur, Landschaftsarchitektur | Berufserfahrung erforderlich
     
    Hochenergieeffiziente Gebäude
    Architektur | Berufserfahrung erforderlich | 56 anerkannte Stunden
     
    HOAI 2013 - Vertragsgest. und Rechnungsstellung
    Alle Fachrichtungen | Berufserfahrung erforderlich | 4 anerkannte Stunden
     
    Mediation im Planungs- und Baubereich
    Alle Fachrichtungen | 8 anerkannte Stunden
     
    Kooperationen, Partnerschaften, Netzwerke
    Alle Fachrichtungen | 4 anerkannte Stunden
     
    Vertragsgestaltung und Haftung mit der HOAI 2013
    Architektur, Innenarchitektur | Berufserfahrung erforderlich | 8 anerkannte Stunden
     
    Nachträge am Bau
    Alle Fachrichtungen | Berufserfahrung erforderlich | 8 anerkannte Stunden
    weitere Informationen
     
    II.04- Ausstellung. "Hans Herkommer". 03.10. - 01.12.2013. Architekturgalerie am Weißenhof, Am Weißenhof 30, 70191 Stuttgart.
     
    Hans Herkommer (1887-1956) gehörte in den 1920er Jahren zu den führenden Vertretern des katholischen Kirchenbaus in Deutschland. So ist unter anderem die Michaelskirche in Stuttgart-Sillenbuch noch heute Dokument seines herausragenden Könnens auf diesem Gebiet. Außerdem entwarf er Industrie-, Verwaltungs- und Wohnbauten, wie zum Beispiel das Lagerhaus der Zuckerfabrik Münster in Stuttgart-Bad Cannstatt.
     
    Eröffnung: Mittwoch, 2. Oktober 2013, 19 Uhr
    Vortrag: Prof. Dr. Matthias Schirrer, Leitung Lehrgebiet Geschichte und Theorie der Universität Kaiserslautern
     
    Ort: Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Vortragssaal Neubau II, Am Weißenhof 1, Stuttgart
     
     
    II.05- Ausstellung. "Im Glanz der Zaren - Die Romanows, Württemberg und Europa". 05.10.2013 - 23.03.2014. Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart.
     
    Fünf Ehen, vier Generationen, eine Geschichte.
    Mit keiner anderen Dynastie unterhielt das Haus Württemberg so enge verwandtschaftliche Beziehungen wie mit den Romanows. Erstmals stehen in einer großen Landesausstellung die fünf Frauen im Mittelpunkt, deren Ehen die Basis für die außergewöhnliche gemeinsame Geschichte legten. Zugleich werden die Auswirkungen auf die europäischen Machtbühnen beleuchtet.
     
     
    II.06- Vortrag. Prof. Dr. Braungart "Cradle to Cradle". 09.10.2013, 19:30 Uhr. Haus der Architekten, Danneckerstr. 54, 70182 Stuttgart.
     
    Professor Michael Braungart wird das von ihm entwickelte "Cradle to Cradle"-Prinzip vorstellen.
     
    Das Prinzip "Cradle to Cradle" (von der Wiege zur Wiege), das er zusammen mit dem amerikanischen Architekten William McDonough entwickelt hat und im Buch "Cradle to Cradle. Remaking the Way We Make Things." North Point Press, New York, 2002, erklärt, beschreibt intelligente Stoffkreisläufe bei der industriellen Produktion, aber auch beim Bauen. Es entstehen geschlossene Kreisläufe ohne Abfall. Sinnbild für die "intelligente Verschwendung" der Natur ist der blühende Kirschbaum, der uns zeigt, dass eine ausgeglichene Ökobilanz nicht zwangsläufig mit Verzicht zu tun hat. Dies bedeutet ein radikales Umdenken beim Umweltschutz. Durch Vorträge und Presseveröffentlichungen findet dieses Prinzip ein immer größeres Echo und wird breit diskutiert. 
     
    Die FÜNF Stuttgarter Kammergruppen möchten mit dieser Veranstaltung die Diskussion auch in Stuttgart anstoßen.
     
    Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 
     
     
    II.07- 18. BDA Wechselgespräch. "Office - stationär oder mobil?". 14.10.2013, 19:00 Uhr. Wechselraum, Zeppelin Carré, Friedrichstraße 5, 70174 Stuttgart.
     
    Vom Wissensarbeiter der Zukunft wird ein Höchstmaß an Mobilität, Flexibilität und Kreativität erwartet. Die Bedeutung der Qualität des Arbeitsplatzes und seines Umfelds nimmt weiter zu. In der Büroplanung wird deshalb zukünftig die große Herausforderung darin bestehen, herauszufinden, wie sich die Produktivität der Wissensarbeit am „idealen“ Arbeitsplatz steigern lässt. Benötigen wir überhaupt noch einen festen Arbeitsplatz oder genügt ein Internetanschluss unter der Palme? Wie kann dieser Arbeitsplatz für eine Vielzahl von unterschiedlichen Menschen mit unterschiedlichsten Arbeitsweisen gestaltet werden? Geht die Entwicklung zurück zum Zellenbüro oder sitzen wir zukünftig wieder im Großraum? Und wo bleibt die Individualität?
     
    Stefan Bechnisch, Architekt
    Klaus Burmeister, Zukunftsforscher
    Mike Taylor, Hopkins Architekts, London
    Moderation: N.N.
     
    Das Wechselgespräch findet in englischer Sprache statt.
     
     
    II.08- Ausstellung. "Design and Detail - Hopkins Architects". 14.10. - 24.11.2013. Wechselraum, Zeppelin Carré, Friedrichstraße 5, 70174 Stuttgart.
     
    Der WECHSELRAUM zeigt in der Ausstellung »DESIGN AND DETAIL« das britische Architekturbüro Hopkins Architects. Präsentiert werden die jüngsten Projekte, zu denen unter anderem das kürzlich für die Olympischen Spiele 2012 in London fertiggestellte Velodrom gehört.
    Das Büro wurde 1976 gegründet und zeichnet sich vor allem durch seine sorgfältig ausgearbeiteten und nachhaltigen Gebäude aus. Besonderer Wert wird auf den bestehenden Kontext und die Historie des Ortes gelegt. Die Gebäude gehen gezielt auf die Umgebung ein und versuchen, den vorgefundenen Charakter zu stärken.
    Oft werden lokale Materialien und Details verwendet, die durch Hopkins Architects zeitgemäß interpretiert werden. Dieser Ansatz hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Hopkins Architects in ihrem 36-jährigen Bestehen fast alle bedeutenden Architekturpreise gewonnen haben.
    Im 21. Jahrhundert haben Hopkins Architects ihren Schaffensbereich über die Grenzen von Großbritannien hinweg ausgeweitet und sind in Japan, dem europäischen Festland, Indien, USA, dem Mittleren Osten und München aktiv.
     
     
    II.09- Wettbewerb. "neuland" entdecken - Nachwuchsgestalter und ihre Ideen. 16.10.2013, 19:00 Uhr. Haus der Architekten, Danneckerstr. 54, 70182 Stuttgart.
     
    Der aed e.V. hat zum vierten Mal seinen interdisziplinären Nachwuchswettbewerb "Neuland" ausgeschrieben. Weit über 200 Einsendungen wurden für den Wettbewerb eingereicht.
     
    16 renommierte Juroren aus allen unterschiedlichen Professionen haben in einem Auswahlverfahren die besten Arbeiten ausgewählt - diese werden in einer Festveranstaltung im Haus der Architekten der Öffentlichkeit präsentiert.
     
     
    II.10- Forum Architektur und Bau. 17.10.2013, 09:00 Uhr. Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg, Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart.
     
    Mit Forum Bau und Architektur möchten wir zum Dialog über Fachgrenzen hinweg anregen. Wissenschaft und Wirtschaft sind eingeladen, sich über neueste Technologien und Trends beim Einsatz faserbasierter Werkstoffe in Bau und Architektur zu informieren und auszutauschen.
     
    Referenten:
    Prof. Dr. Werner Sobek, ILEK Stuttgart
    Murat Devecioglu, VERSEIDAG-INDUTEX GmbH
    Prof. Dr. Kai-Uwe Bletzinger, TU München
    Jörg Bünker, Saertex GmbH
    Prof. Jan Knippers, ITKE Stuttgart
     
     
     
    III. Freiburg, Südbaden und nördliche Schweiz
     
    III.01- Diverse Veranstaltungen. Architektenkammer Baden-Württemberg.
     
    Farbe und Material
    Alle Fachrichtungen | 8 anerkannte Stunden
     
    Neuerungen der HOAI 2013 - ein Überblick
    Alle Fachrichtungen | Berufserfahrung erforderlich | 4 anerkannte Stunden
     
    Neuerungen der HOAI 2013 - ein Überblick
    Alle Fachrichtungen | Berufserfahrung erforderlich | 4 anerkannte Stunden
     
    Energieeffizientes Bauen und Integrale Planung
    Architektur, Innenarchitektur | 4 anerkannte Stunden
     
    III.02- Diverse Veranstaltungen. Literaturbüro Freiburg, Alter Wiehrebahnhof, 2. OG, Urachstraße 40, 79102 Freiburg.
     
    04.10.2013 | 15.00 – 18.30 Uhr | Galerie im Alten Wiehrebahnhof | Urachstraße 40, 79102 Freiburg
    SCHREIBCOUCH14+
    Die Werkstatt für deine Texte
     
    16.10. | 20.00 Uhr | Stadtbibliothek Freiburg | Münsterplatz 17, 79098 Freiburg | Eintritt frei
    Unterwegs | IN FREIBURG ÜBERSETZT
    Ausstellung und Lesung
           
    17.10. | 20.00 Uhr | Kinosaal im Alten Wiehrebahnhof | Urachstraße 40, 79102 Freiburg | Eintritt 7/5 Euro |
    Lesereihe. FREIBURGER ANDRUCK 13|4
    Annette Pehnts Lexikon der Angst
           
    18.10. | 20.00 Uhr | Ort wird in Kürze bekannt gegeben | 3 Euro inkl. Bier und Brötchen
    zwischen/miete!
    Junge Literatur in WGs
     
    21.10. | 20.00 Uhr | Galerie im Alten Wiehrebahnhof | Urachstraße 40, 79102 Freiburg | 8/6 Euro
    Lesung mit Luiz Ruffato und Beatriz Bracher
    Brasilien ist diesjähriges Gastland der Frankfurter Buchmesse
     
    21.10. | 20.00 Uhr | Kinosaal im Alten Wiehrebahnhof | Urachstraße 40, 79102 Freiburg| 6/4 Euro
    HörBAR
     
    24.10. | 20.00 Uhr | Galerie im Alten Wiehrebahnhof | Urachstraße 40, 79102 Freiburg | Eintritt frei
    Literarisches Werkstattgespräch
     
     
    29.10. | 20.00 Uhr | Historisches Kaufhaus, Münsterstraße 24, 79098 Freiburg | 10/8 Euro
    Erinnerungen an eine Ehe
    Louis Begley zu Gast in Freiburg
     
     
    III.03- Diverse Veranstaltungen. Vitra Design Museum. Charles-Eames-Straße 2, 79576 Weil am Rhein.
     
    Diverses – WORKSHOP (DE)
    Rot-Blauer Stuhl selbstgebaut!
    5. Oktober 2013, 10:30 Uhr, Vitra Design Museum
    85,– € pro Person, Anmeldungen unter workshops@design-museum.de
     
    Film – FILM (DE)
    Alphaville – Jean-Luc Godard
    10. Oktober 2013, 18 Uhr, Vitra Design Museum
    Die zwischen Film Noir und Science-Fiction oszillierende Geschichte zeigt die Erlebnisse des Privatde-tektivs Lemmy Caution in der von einem Computersystem beherrschten Stadt Alphaville. Ein faszinie-render Einblick in den Zusammenhang von Set Design, Lichtregie und Filmgeschichte.
    8,00 € pro Person, ohne Anmeldung
     
    Diverses – WORKSHOP (DE)
    ReDesign – Schmuck aus Recyclingmaterialien
    12. Oktober 2013, 10:30 Uhr, Vitra Design Museum
    45,– € pro Person, Anmeldungen unter workshops@design-museum.de
     
    Kunst – TALK (EN)
    Michele De Lucchi – Inventing Tolomeo
    17. Oktober 2013, 18 Uhr, Vitra Design Museum
    Michele De Lucchi entwarf die wohl berühmteste Schreibtischleuchte unserer Zeit: die Tolomeo. Er war in den 1970er-Jahren Teil von Radical Architecture, später Mitglied der Gruppe Memphis, schuf große Designprojekte für die Deutsche Bahn und entwickelt immer wieder künstlerische Kleinserien wie seine Produzione Privata. Im Gespräch berichtet De Lucchi von seiner Arbeit und der Entstehung des De-signklassikers Tolomeo.
    Eintritt frei, ohne Anmeldung
     
    Diverses – WORKSHOP (DE)
    Rot-Blauer Stuhl selbstgebaut!
    19. Oktober 2013, 10:30 Uhr, Vitra Design Museum
    85,– € pro Person, Anmeldungen unter workshops@design-museum.de
     
    Kunst – TALK (EN)
    Daniel Rybakken – Light Poetry
    24. Oktober 2013, 18 Uhr, Vitra Design Museum
    Daniel Rybakkens Entwürfe sind keine Leuchten im herkömmlichen Sinn, sondern schaffen durch Farbe und Reflexion poetische Lichträume. In seinen »Daylight«- Projekten versucht er die Anmutung von Tageslicht und dessen Effekt auf unser Unterbewusstsein zu imitieren. Rybakken spricht über seine zahl-reichen Lichtprojekte.
    Eintritt frei, ohne Anmeldung
     
    Diverses – WORKSHOP (DE)
    ReDesign – Taschen aus Recyclingmaterialien
    26. Oktober 2013, 10:30 Uhr, Vitra Design Museum
    45,– € pro Person, Anmeldungen unter workshops@design-museum.de
     
     
    III.04- Öffentliche Führung. "100 Jahre Meret Oppenheim". 02.10.2013, 18:00 Uhr. Vorplatz Oetlingerstraße 75, CH-4057 Basel.
     
    Öffentliche Führung (mit anschliessendem Künstlergespräch) zu den Arbeiten von Mirjam Fruttiger, Tina Z’Rotz & Markus Schwander, Bianca Pedrina, Matthias Frey, Eric Hattan, Oliver Minder.
     
    Öffentliche Führungen kosten Fr. 8.- pro Person.
     
     
    III.05-  Landesholzbautag 2013. 04. - 05.10.2013. Kurhaus Freudenstadt, Promenadenplatz 1, 72250 Freudenstadt.
     
    Der bundesweit zweitgrößte Landesverband der Holzbau-Branche führt einmal im Jahr seinen Landesholzbautag durch.
     
    In diesem Rahmen findet am Freitag, den 4. Oktober erstmals ein Angebot an Holzbauer und Planer/Architekten statt.
     
    14:00 Uhr
    Planen & Bauen mit Holz - in der Region
    Aktuelle Werkberichte unter dem Motto: Planer trifft Holzbauer
     
    Einführung:
    Josef Schlosser, Verbandspräsident Holzbau Baden-Württemberg
    Hans Dieterle, Hauptgeschäftsführer Architektenkammer Baden-Württemberg
     
    Vortrag:
    Die Ausschreibung im Spannungsfeld zwischen Planung und Ausführung.Dr. Stefan Hüttinger, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Reutlingen
     
    Werkbericht 1:
    Traditionelles Schwarzwaldhaus - zeitgemäß interpretiert
    Holzrahmenbauhaus, Glatten
    Architekt Klaus Günter, PartnerUndPartner, Baiersbronn
     
    Werkbericht 2:
    Holzmodulbau in Furtwangen: Studentisches Wohnen in Wohngruppen
    Dipl.-Ing. Architekt Phillipp Kuner, Kuner Architekten, Furtwangen
     
    Abschlussdiskussion
     
    Anmeldung erwünscht unter: www.holzbau-online.de
     
    III.06- Ausstellung. "Thomas Schütte". 06.10.2013 - 02.02.2014. FONDATION BEYELER, Baselstraße 101, CH-4125 Riehen / Basel.
     
    Die Ausstellung von Thomas Schütte in der Fondation Beyeler stellt in einer breiten Auswahl von Skulpturen, Zeichnungen und Aquarellen das figurative Schaffen des Künstlers ins Zentrum. Mit seinen kleinen und grossen Skulpturen aus Bronze, Stahl, Keramik und Glas nimmt Schütte die lange Tradition der figurativen Plastik auf und entwickelt daraus Gestalten, die in ihrer unmittelbaren Ausstrahlung ebenso wie in ihrer technischen Herstellung unwiderruflich im Heute stehen. Die Ausstellung wird Werke der letzten dreissig Jahre enthalten, Skulpturen im Innen- und prominent im Aussenraum, seit vielen Jahren nicht mehr gezeigte ebenso wie ganz neue Arbeiten.
     
     
    III.07- Vortrag. "Die poetische Maschine - Einfachheit der Funktion und Funktionalität der Form". 17.10.2013, 20:00 Uhr. Architekurforum Freiburg, Guntramstr. 15, 70106 Freiburg.
     
    Die architektonische Arbeit von DeA architectes wird durch den Standort im Dreiländereck beeinflusst, der vom regen Austausch technischer und künstlerischer Kulturen geprägt ist. Das Büro versteht jedes seiner Projekte als eine Abfolge von Analyse- und Gestaltungsprozessen. Jeder Schritt trägt dabei zur Form und Materialisierung des Projektes bei. Durch einen intensiven Austausch des Projektteams in der Realisierungsphase werden Wege gefunden, über den einfachen Gebrauch der bekannten Materialien hinauszugehen und diese zu modifizieren und anzupassen für eine Gebäudehülle bzw. Elemente, die den spezifischen Charakter des Projektes ausdrücken.
     
    Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Centre Culturel Français Freiburg statt.
     
     
    III.08- Messe. "Antiquitäten". 18. - 21.10.2013. Colmar-Expo, Av. de la Foire aux Vins, F-68000 Colmar.
     
    In Colmar, Frankreich, wird jährlich die Messe Antiquitätenmesse veranstaltet.
    Die Antiquitätenmesse wird auf dem Gelände Parc des Expositions abgehalten.
     
    Gründungsjahr der Messe Antiquitätenmesse ist 1977.
     
    Inhaltlich liegt der Schwerpunkt der Antiquitätenmesse auf folgenden Branchen: Kunst, Antiquitäten.
     
     
    III.09- Ausstellung. "Vis à Vis - Gesichter". 20.10. - 24.11.2013. Dreiländermuseum Lörrach, Basler Straße 143, 79540 Lörrach.
     
    Eröffnung der Sonderausstellung: 19.10.2013, 18:00 Uhr.
     
    Die Ausstellung  des Vereins Bildende Kunst Lörrach (VBK) zeigt in den unterschiedlichen Genres wie Malerei, Zeichnung, Fotografie, Skulptur und Installation die faszinierende Bühne des menschlichen Antlitzes. Gezeigt werden Werke von Simona Deflorin (Basel) und Minka Strickstrock (Lörrach), Ulrika Olivieri (Hausen), Bernd Schumacher (Freiburg), Matthias Dämpfle (Freiburg) und Tasso (Meerane).
     
     
    III.10- Forum. "Reduce/Reuse/Recycle Ressource Architektur". 24.10.2013, 20:00Uhr. Architekurforum Freiburg, Guntramstr. 15, 70106 Freiburg.
     
    Die Gesamtbevölkerung in Deutschland nimmt ab und altert. Es findet ein großmaßstäblicher Umverteilungs- und Umwertungsprozess statt: Einige Städte wie auch Freiburg wachsen, die Mehrzahl aber schrumpft, Ränder und Randregionen entvölkern sich zunehmend. In deutschen Architekturbüros ist die Arbeit mit dem Gebäudebestand längst zur wichtigsten Aufgabe geworden: Das Neubauvolumen macht jährlich rund 1 Prozent des Gebäudebestandes aus, 80 Prozent der Wohnungsbaubudgets werden im Bestand ausgegeben. Es gibt ein Zuviel an Architektur. Schrumpfung und Verkleinerung sind wichtige Planungsaufgaben, und auch, wo noch Wachstum ist, geht es nicht um Tabula rasa und Neubau, sondern um Revitalisierung, Umnutzung, Verdichtung, Ergänzungen sowohl in bestehenden Gebäuden als auch im Gewebe der Städte. Der Umgang mit dem Bestehenden ist kulturell und wirtschaftlich entscheidend für unsere Zukunft, und auch die ehrgeizigen Klimaziele können wir nur durch die Verbesserung des Vorhandenen und die Erneuerung bestehender Infrastrukturen erreichen.
     
    Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem MEA und dem Gebäudemanagement der Stadt Freiburg statt.
     
     
     
    IV. Was Sie noch interessieren könnte:
     
    IV.01- Architektur im TV:
     
    01.10.2013, 17:05 Uhr, n24: Burj Khalifa - Der Himmelsturm
    11.10.2013, 20:05 Uhr, n-tv: Mega-Projekte: Architektur Extrem
     
    IV.02- Youtube. Informationen zu ARCHICAD 17.
     
     
    IV.03- Diverse Veranstaltungen. GRAPHISOFT Center Stuttgart.