Montag, 29. Juli 2013

O2 Tower - Munich


Interior Ideen - neuer Anstrich gefällig?



Montag, 1. Juli 2013

Architektur und Kultur - Termine im Juli 2013 in den Regionen Stuttgart und Freiburg

VERANSTALTUNGSINDEX
    Überregional:
     
    I.01- Vortrag und Führung. "Innovative Gebäudehüllen". 02.07.2013. Frankfurt am Main.
    I.02- Symposium. "Das Architektonische der Architektur". 18.07.2013 - 19.07.2013. Karlsruhe.
    I.03- Symposium. "Performative urbanism". 19. - 20.07.2013. München.
     
     
    II. Stuttgart und Umgebung:
     
    II.01- Ludwigsburger Schlossfestspiele. Diverse Veranstaltungen bis 24.07.2013. Ludwigsburg.
    II.02- Ausstellung. "Aus allen Richtungen. Positionen junger Architekten im BDA". 01.07. - 16.08.2013. Stuttgart.
    II.03- Diskussionsrunde mit Philosoph Kierkegaard "In der Galerie - Medium der Architektur oder mehr?". 03.07.2013. Stuttgart.
    II.04- Ausstellung. "Edvard Munch - Vom ersten Kuss bis in den Tod". 05.07. - 06.10.2013. Stuttgart.
    II.05- Präsentation und Ausstellung. "Junge Architekten stellen sich vor". 11.07.2013. Stuttgart.
    II.06- Öffentliche Führung. "Stuttgarter Ursprünge - eine Ausgrabung unter dem Alten Schloss." 12.07.2013. Stuttgart.
    II.07- Festspieltage der Kunstschule Labyrinth. Tage der offenen Tür. 13./14.07.2013. Ludwigsburg.
    II.08- "SommerFestival der Kulturen". 16.07. - 21.07.2013. Stuttgart.
    II.09- Diverse Veranstaltungen im Literaturhaus Stuttgart.
    II.10- Diverse Seminare "ifbau". Stuttgart.
     
     
    III. Freiburg, Südbaden und nördliche Schweiz:
     
    III.01- Vortrag. "Herzlich Willkommen, Kroatien". 01.07.2013. Freiburg.
    III.02- 25. Internationales Musikfestival von Colmar. 02. - 14.07.2013. Colmar.
    III.03- Ausstellung. "Stockwerke". 06. - 28.07.2013. Freiburg.
    III.04- Diverse Veranstaltungen. Vitra Design Museum. Weil am Rhein.
    III.05- Diverse Veranstaltungen. Literaturbüro Freiburg.
    III.06- Diverse Veranstaltungen. Architekturforum Freiburg.
    III.07- Lesung. "Leben & Schreiben: Connie Palmen, Logbuch eines unbarmherzigen Jahres". 03.07.2013. Rheinfelden.
    III.08- Ausstellung. "Bilder im Fluss". 14.07. - 29.09.2013. Freiburg.
    III.09- "update13 Freiburg". 25.07.2013. Freiburg.
    III.10- 38. Rathaushofspiele. 25.07. - 07.09.2013. Freiburg.
     
     
    IV. Was Sie noch interessieren könnte:
     
    IV.01- TV. BR-alpha. "Häusergeschichten - Leben mit dem Denkmalschutz". 19.07.2013, 16:00 Uhr.
    IV.02- Youtube. Informationen zu ARCHICAD 17.
    IV.03- Diverse Veranstaltungen. GRAPHISOFT Nord GmbH.
     
     
    DIE VERANSTALTUNGEN IM DETAIL
     
    I. Überregional:
     
    I.01- Vortrag und Führung. "Innovative Gebäudehüllen". 02.07.2013, 19:00 Uhr. Frankfurt am Main.
     
    Vortrag von Dr.-Ing. Daniel Pfanner, Partner bei Bollinger + Grohmann \ Geschäftsleitung Fassade und Bauphysik
     
    im Rahmen der Ausstellung BOLLINGER + GROHMANN – Hinter den Kulissen
     
    Führung durch die Ausstellung um 18:00 Uhr
     
    Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen können für die Teilnahme 2 Fortbildungspunkte erhalten.
     
     
     
    I.02- Symposium. "Das Architektonische der Architektur". 18.07.2013 - 19.07.2013. Gartensaal im Karlsruher Schloss, Schlossbezirk 10, 76131 Karlsruhe.
     
    Das Architektonische zeigt sich auch in Erfahrungen, die man auf außerarchitektonischen Gebieten machen kann. In Mode, Film, Musik, Tanz, Kunst oder Szenographie beispielsweise trifft man auf Phänomene, die auch für die Architektur charakteristisch sind, nicht in metaphorischer Form oder als abstrakte Analogien, sondern auf der Ebene von greifbarer Räumlichkeit, sinnlicher Wahrnehmung und realem Erleben. Im Vordergrund dieses Symposions stehen daher konkrete Darbietungen und Vorführungen, deren unmittelbares Erleben den Gegenstand von ausführlichen Gesprächsrunden bildet. Die Diskussion soll Parallelen zu möglichen neuen Erfahrungsarten von Architektur aufzeigen und Anregungen zu neuen architektonischen Entwicklungen liefern.
     
     
     
    I.03- Symposium. "Performative urbanism". 19. - 20.07.2013. Pinakothek der Moderne, Barer Straße 40, 80333 München.
     
    Der Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung richtet zusammen mit Christopher Dell, Gastprofessor 2012/2013 das Symposium "performative urbanism - generating and designing urban space" aus. Es findet am 19. und 20. Juli in der Schaustelle der Pinakothek der Moderne statt.
     
    Was Lefébvre in seiner komplexen Raumtheorie l`espace vécu nennt, entspricht in etwa dem Begriff des gelebten Raumes, der den aktiven Prozess von Wahrnehmung und Produktion zugleich beschreibt. Raum entsteht in einem Prozess des Handelns zwischen Personen, in einem Prozess des Gebrauchs von Dingen, in einem Prozess täglichen und alltäglichen Lebens. Während wir in der Stadt gehen oder fahren oder skaten, haben wir nicht nur  unterschiedliche Erfahrungen, je individuelle Sichtweisen, sondern die „Spiele der Schritte“ (de Certeau) schaffen den Raum.
     
    freier Eintritt, keine Registrierung nötig
     
    Freitag, 19. Juli // 19.00 Uhr
    Abendvortrag
     
    Werner von Siemens Auditorium
    Pinakothek der Moderne
    Edward W. Soja // UCLA
     
    Samstag, 20. Juli // 9.00 - 9.30 Uhr
    Einführung // Begrüßung
     
    Schaustelle // Pinakothek der Moderne
    Prof. Sophie Wolfrum
    Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung // TUM
    Christopher Dell
    Gastprofessor 2012/2013 // TUM
     
     
     
    II. Stuttgart und Umgebung:
     
    II.01- Ludwigsburger Schlossfestspiele. Diverse Veranstaltungen bis 24.07.2013. Ludwigsburg.
     
    Die 1932 begründeten Ludwigsburger Schlossfestspiele sind eines der ältesten deutschen Festivals. Das facettenreiche und äußerst vielseitige Programm bietet einen Kulturgenuss der Extraklasse.
     
    Dieses Jahr werden erneut Künstler und Ensembles von Weltrang in der Festspielstadt Ludwigsburg beim »Fest der Interpreten« zu Gast sein. Neben den beliebten Konzerten von Chor und Orchester der Festspiele sind in den über 60 Veranstaltungen weltberühmte Solisten und Dirigenten, Orchester und Kammermusikformationen ebenso zu erleben wie internationale Jazz-Größen und renommierte Tanzkompagnien. Im Zentrum der Festspielsaison stehen traditionell die Konzerte mit dem vor über 40 Jahren gegründeten Orchester der Ludwigsburger Schlossfestspiele.
     
     
     
    II.02- Ausstellung. "Aus allen Richtungen. Positionen junger Architekten im BDA". 01.07. - 16.08.2013. WechselraumBDA, Zeppelin Carré, Friedrichstr. 5, 70174 Stuttgart.
     
    Anlässlich der Vernissage (01.07., 19:00 Uhr) diskutieren junge BDA-Architekten über ihre ersten Projekte, über die vom Bauherrn gestellte Vertrauensfrage, über klassische Vorurteile gegenüber jungen Architekten und warum diese nicht unüberwindbar sind.
     
    Das Besondere ist der kontinuierliche Diskurs dieser Gruppe: Was bedeuten heute Stadt und Haus, Regional und Global, Freiheit und Ordnung, Alt und Neu, Konvention und Haltung, Grün und Schwarz?
    Die Ausstellung präsentiert in individuell gefüllten Ausstellungsboxen die Fundstücke aus dem alltäglichen Produktionsprozess und eröffnet so unkonventionelle Einblicke in das persönliche „Wagnis Architektur“. Zur Ausstellung erscheint eine Publikation, die mit Gesprächen und in der Auseinandersetzung mit dem gebauten Werk das Selbstverständnis und die Haltung junger BDA-Architekten reflektiert.
     
    Mit freundlicher Unterstützung von:
    Beton Marketing, Eternit, FSB, JUNG, DEUBAUKOM
     
     
     
    II.03- Diskussionsrunde mit Philosoph Kierkegaard "In der Galerie - Medium der Architektur oder mehr?". 03.07.2013, 19:30 Uhr. Architekturgalerie am Weißenhof, Am Weißenhof 30,  70191 Stuttgart.
     
    Der Philosoph Kierkegaard sieht in der Architektur im Gegensatz zur Sprache ein Medium, das auf seiner Sichtbarkeit beruht; Sprache hingegen werde als Medium fast vollständig transparent.
     
    Anhand der beiden in der aktuellen Ausstellung der architekturgalerie am weißenhof vertretenen Positionen muss man allerdings die Frage stellen, ob es auch innerhalb der Architektur selbst nicht erhebliche Unterschiede gibt. Der Ansatz der Baubotanik etwa stellt das Material Holz als ein wachsendes, lebendiges Material, in den Vordergrund, fast so, als sei das Material wichtiger als räumlich Qualitäten. Designtoproduction hingegen nutzen das Holz wegen seiner Eigenschaften, die räumliche und konstruktive Lösungen ermöglichen. Ist im einen Fall das Material als Medium Teil der Architektur, tritt im anderen Fall das Material hinter dem zurück, was mit ihm erreicht werden kann. In beiden Fällen ist auch danach zu fragen: Wenn das Material das Medium der Architektur ist - was aber ist dann seine Botschaft?
     
    Die offene Diskussionsrunde dient dazu, Meinungen, Positionen, Kenntnisse auszutauschen und dabei sich ein Bild über die eigene Position verschaffen zu können.
     
     
     
    II.04- Ausstellung. "Edvard Munch - Vom ersten Kuss bis in den Tod". 05.07. - 06.10.2013. Staatsgalerie Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 30 - 32, 70173 Stuttgart.
     
    Den 150. Geburtstag von Edvard Munch (1863-1944) nimmt die Staatsgalerie zum Anlass, um ihren kostbaren Bestand an Werken des norwegischen Malers und Graphikers erstmals seit über 50 Jahren wieder komplett zu zeigen. Rund 65 Werke, davon 25 aus Privatbesitz, veranschaulichen die für Edvard Munch typische Arbeitsweise und Themenvielfalt. Die Staatsgalerie ist in der glücklichen Lage, im Besitz des weltweit einzigen Abzugs des als »Der Schrei« berühmt gewordenen Blattes zu sein, das aber, wie unser Abzug beweist, vom Künstler selbst als »Geschrei« betitelt wurde.
     
     
     
    II.05- Präsentation und Ausstellung. "Junge Architekten stellen sich vor". 11.07.2013, 19:30 Uhr. Haus der Architekten, Saal Hugo Häring, Danneckerstr. 54, 70182 Stuttgart.
     
    Reichel Schlaier Architekten GmbH, Stuttgart
    Architekten LEE + MIR, Stuttgart
     
    Die traditionelle Veranstaltung gibt dieses Jahr an zwei Abenden vier Büros die Gelegenheit, vor Kolleginnen und Kollegen, Studierenden sowie allen Freunden der Architektur aus ihrer Arbeit zu berichten. Zwischen den beiden Terminen präsentieren die Büros ihre Arbeiten in einer Ausstellung im Foyer. Die nächste Veranstaltung findet am 19.09.2013 statt.
     
     
     
    II.06- Öffentliche Führung. "Stuttgarter Ursprünge - eine Ausgrabung unter dem Alten Schloss." 12.07.2013, 15:00 Uhr. Altes Schloss, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart.
     
    Für Freunde spannender Zeitreisen lassen die archäologischen Funde unter dem Alten Schloss alte Geschichten wieder lebendig werden.
     
    mit Stephan Papadopoulos M.A.
     
    Erwachsene 5 € / Kinder ab 13 Jahren 3 €
     
    Anmeldung erforderlich unter info@landesmuseum-stuttgart.de oder 0711 89 535 111.
     
     
     
    II.07- Festspieltage der Kunstschule Labyrinth. Tage der offenen Tür. 13./14.07.2013. Kunstzentrum Karlskaserne, Hindenburgstr. 29, 71638 Ludwigsburg.
     
    Tage der offenen Tür der Kunstschule Labyrinth im Hof und auf den Bühnen der Karlskaserne. Eine Veranstaltung für die ganze Familie mit Kunstwerkstätten, Tanz- und Theateraufführungen, Ausstellung, Zirkuswerkstatt, Spielmobil und dem neuen Kunstschulprogramm 2013/2014.
     
    Außerdem besteht die Möglichkeit, die neueste Produktionen ("Rico und Oskar") des Jugendtheaterensembles der Kunstschule Labyrinth unter der Leitung von Gabriele Sponner sowie das Theaterprojekt „Der kleine Prinz" unter der Leitung von Conni Wacker und Britta Neuberger zu sehen, die an beiden Tagen aufgeführt werden. Im Rahmen der Jahresausstellung „Bezugspunkte" des Fachbereichs Bildende Kunst, begegnen sich Kunstschüler und Lehrer in ihren Arbeiten mit Zeichnungen, Bildern und Objekten.
     
    Der Eintritt ist frei.
     
     
     
    II.08-  "SommerFestival der Kulturen". 16.07. - 21.07.2013. Marktplatz, 70173 Stuttgart.
     
    Das SommerFestival der Kulturen findet auf dem Stuttgarter Marktplatz statt. Das große Bürgerfest ist Ort der Begegnung mit begeisterten Menschen aller Nationalitäten, Hautfarben und Altersgruppen.
    Sechs Tage bei freiem Eintritt: Das interkulturelle Festival präsentiert sowohl Stars der internationalen Weltmusikszene als auch hiesige Künstler mit internationalem Background.
     
    Während des Festivals sind außerdem viele der in Stuttgart aktiven Migrantenvereine vertreten - mit kulturellen Angeboten und einer internationalen Zeltstadt, die allerlei Kulinarisches und Informatives bietet.
     
     
     
    II.09- Diverse Veranstaltungen im Literaturhaus Stuttgart.
     
    01.07.2013, 20:00 Uhr      
    Veranstaltungsreihe: Extrablatt
    Eine Autorin, zwei Künstler, eine Seite
    Olga Martynova, 2xGoldstein
     
    Gespräch und Bilderschau  
    Der Prozess des Prozesses: Zum Streit um Kafkas Nachlass
    Reiner Stach, Andreas Kilcher
     
    Podiumsdiskussion     
    Francis Ponge und die Poesie der Dinge
    Elisabeth Walther-Bense, Walter Seitter, Jean Pierre Dubost
     
    Veranstaltungsreihe: BAKIŞ – Die Türkei im europäischen Dialog    
    #DirenGeziParkı #OccupyTurkiye Aufbruch einer demokratischen Bürgerbewegung oder Symbol des Versagens der politischen Kräfte?
    Achim Wagner, Zafer Senocak
     
    Gespräch, Gesang      
    Boris Vian – Der Schaum der Tage
    Philippe Boggio, Sergio Morabito, Klaus Völker
     
    11.07. - 14.07.2013
    Veranstaltungsreihe: Dragon Days
    Fantastikfestival
     
    Kolloquium und Lesung      
    Literatur auf der Suche
    Anna Kaleri, Christian Schünemann, Jelena Volic
     
    Veranstaltungsreihe: Ortheils Monologe       
    Einparken
    Hanns-Josef Ortheil
     
           
    II.10- Diverse Seminare "ifbau". Stuttgart.
     
    02.07.2013 | Stuttgart
     
    03.07.2013 | Stuttgart
     
    04.07.2013 | Stuttgart
     
    05.07.2013 | Stuttgart
     
    10.07.2013 | Stuttgart
     
    11.07.2013 | Stuttgart
     
    12.07.2013 | Stuttgart
     
    16.07.2013 | Stuttgart
     
    16.07.2013 | Stuttgart
     
    16.07.2013 | Stuttgart
     
    17.07.2013 | Stuttgart
     
    17.07.2013 | Stuttgart
     
    18.07.2013 | Stuttgart
     
    18.07.2013 | Stuttgart
     
    18.07.2013 | Stuttgart
     
    20.07.2013 | Stuttgart
     
    22.07.2013 | Stuttgart
     
     
    III. Freiburg, Südbaden und nördliche Schweiz
     
    III.01- Vortrag. "Herzlich Willkommen, Kroatien". 01.07.2013, 19:15 Uhr. Festsaal im Haus zur Lieben Hand, Löwenstraße 16, 79098 Freiburg.
     
    Am 1. Juli 2013 tritt die Republik Kroatien als 28. Mitgliedsstaat der Europäischen Union (EU) bei.
     
    Das Slavische Seminar der Universität Freiburg veranstaltet zu diesem Anlass gemeinsam mit der Zweigstelle Freiburg der Südosteuropa-Gesellschaft und in Zusammenarbeit mit der West-Ost-Gesellschaft e.V. sowie der Deutsch-Kroatischen Gesellschaft Freiburg e.V. einen Festvortrag mit dem Bundestagsabgeordneten Gernot Erler.
     
    Der Vortrag richtet sich an Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Freiburg und an die breite Öffentlichkeit. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
     
     
     
    III.02- 25. Internationales Musikfestival von Colmar. 02. - 14.07.2013. Colmar.
     
    Jubiläumsveranstaltung : 25 Jahre künstlerische Leitung durch Vladimir Spivakov
     
    Anlässlich des 25. Jubiläums seiner künstlerischen Leitung wird Vladimir Spivakov dieses Jahr ein Ausnahmeprogramm gestalten und das Festival wird erstmals keinem speziellen Künstler gewidmet. Stattdessen werden alle Musiker, die eng mit dem Festival verwoben sind und es vorangetrieben haben, wieder nach Colmar eingeladen, um erneut in der Stadt aufzuspielen.
     
    Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin wird unter der Leitung von Marek Janowski für drei Konzerte in die Kirche St. Matthieu zurückkehren. Sie spielen mit der 2009 entdeckten Pianistin Anna Vinnitskaya ein Programm mit russischem Schwerpunkt, mit dem das Heimatland unseres musikalischen Direktors geehrt wird, die Siebte Symphonie von Bruckner und mit der fabelhaften Arabella Steinbacher die „Grosse Symphonie“ von Schubert – ein Programm, das jeden Musikliebhaber erfreuen wird!
     
    Die „Moskauer Virtuosen“, die Russische Nationalphilharmonie, Grigory Sokolov, Evgeny Kissin, Mikhail Rudy, Nikolay Lugansky, Alexandre Romanovsky, der Chor der Russischen Chorakademie Viktor Popov, Vadim Gluzman, Renaud Capuçon, Feng Ning, Gautier Capuçon, Alexey Ogrintchuk, weitere Musiker und viele Sänger nehmen an der 25-Jahrfeier des Internationalen Festivals von Colmar teil.
     
     
     
    III.03- Ausstellung. "Stockwerke". 06. - 28.07.2013. Kunsthalle L6, Lameystr. 6, 79108 Freiburg.
     
    Hanne Botsch, Franziska Döser, Sandi Kozjek, Nicole Mittas, Annette Raess-Kuechlin, Hannah Voß
     
    Die Gruppenausstellung Stockwerke vereint sechs Künstlerinnen, denen gemeinsam ist, dass sie im Kunsthaus L6 arbeiten. Neben aktuellen Werken, die sowohl Zeichnung, Malerei, Objekte als auch Installation einschließen, finden sich in Stockwerke auch Spuren der Auseinandersetzung der Künstlerinnen mit den Grundrissen und Bedingungen der jeweiligen Atelierräume.
     
    Vernissage:
    Freitag, 5. Juli 2013, 19 Uhr
     
    Begrüssung und Einführung:
    Samuel Dangel, Kulturamt Freiburg
     
    Öffnungszeiten der Ausstellung:
    Do / Fr 16:00 - 19:00 Uhr
    Sa / So 11:00 -17:00 Uhr
     
    Eintritt frei
     
    Führungen durch die Ausstellung auf Anfrage möglich.
     
     
     
    III.04- Diverse Veranstaltungen. Vitra Design Museum. Charles-Earnes-Straße 2, 79576 Weil am Rhein.
     
    11.07.2013, 18:00 Uhr
    Kunst – TALK (EN)
    Archizines: Das Magazin als Kunstform
    Elias Redstone
    Angeregt durch neue Architekturdiskurse und Publikationsmöglichkeiten hat sich seit einem Jahrzehnt eine neue Kultur von jungen und ungewöhnlichen Architekturmagazinen entwickelt. Elias Redstone, Kurator der Ausstellung »Archizines« in der Vitra Design Museum Gallery, diskutiert darüber mit Lilet Breddels, Direktorin der Archis Foundation und Herausgeberin vom Volume Magazine.
    Eintritt frei, ohne Anmeldung
     
    14. Juli 2013, 11:00 Uhr
    Kinder – KINDERFÜHRUNG (DE)
    Stadt, Land, Fluss – Louis Kahn für Kinder
    Für Louis Kahn war die Wechselwirkung von Natur und Architektur entscheidend. Nach einem Ausstellungsrundgang zeichnen wir das Museum und das VitraHaus in ihrer Umgebung. Für Kinder von 5 bis 12 Jahren.
    5,00 € pro Kind, Anmeldung unter workshops@design-museum.de
     
     
    III.05- Diverse Veranstaltungen. Literaturbüro Freiburg.
     
    Galerie im Alten Wiehrebahnhof | Urachstraße 40 | 79102 Freiburg
     
    Abschlusspräsentation der SCHREIBCOUCH14+
    Lesung mit Jugendlichen
     
    12.07.2013, 20:00 Uhr
    Ort und Autor werden in Kürze bekannt gegeben
    Lesereihe: zwischen/miete - Junge Literatur in WGs
     
    13.07.20.13, 18:00 Uhr
    Vorderhaus | Habsburgerstraße 9 | 79104 Freiburg
    Preisverleihung des diesjährigen Schreibwettbewerbs für Jugendliche
    freier Eintritt
     
    18.07.2013, 20:00 Uhr
    Kinosaal im Alten Wiehrebahnhof | Urachstraße 40 | 79102 Freiburg
    HörBAR | Die Module spielen verrückt – Trauma und Technik bei Tom McCathy
    Zu Gast: Barbara Wahlster, Leiterin der Abteilung Literatur bei Deutschlandradio Kultur
    Feature von Michael Hillebrecht, DLR 2012
    Eintritt: 6/4 Euro
     
    18.07.2013, 20:00 Uhr
    Galerie im Alten Wiehrebahnhof | Urachstraße 40 | 79102 Freiburg
    Literarisches Werkstattgespräch
    Eintritt frei
     
    19.07.2013, 20:00 Uhr
    Café, Galerie und Kinosaal | Alter Wiehrebahnhof | Urachstraße 40 | 79102 Freiburg
    Langer Abend der Freiburger Literatur
    Eintritt: 8/6 EUR
     
    20.07.2013, 16:00 Uhr
    Jubelfest
    40 Jahre Kommunales Kino Freiburg
    25 Jahre Literaturbüro Freiburg
    10 Jahre gemeinsam im Haus für Film und Literatur
    Alter Wiehrebahnhof | Urachstraße 40 | 79102 Freiburg
     
     
     
    III.06- Diverse Veranstaltungen. Architekturforum Freiburg.
     
    05.07.2013, 07:00 Uhr
    Tagesexkursion in die Uhrenmetropole Biel (CH)
    Kosten: Mitglieder: 60,00 €, Nichtmitglieder: 75,00 €
    Ort: Parkplatz Technisches Rathaus Freiburg, Fehrenbachallee 12, 79106 Freiburg
     
    17.07.2013, 19:00 Uhr
    Vorträge und Diskussion zur Stadtentwicklung und Freiraumplanung
    Freiburger Experten, die langjährige Erfahrungen mit der Planung des Quartier Vauban gemacht haben und jetzt mit weiteren Stadtteilplanungen vor neuen Herausforderungen stehen, referieren und diskutieren im Architekturforum.
    Ort: ARCHITEKTURFORUM FREIBURG e.V., Guntramstraße 15, 79106 Freiburg
     
     
     
    III.07- Lesung. "Leben & Schreiben: Connie Palmen, Logbuch eines unbarmherzigen Jahres". 03.07.2013, 19:30 Uhr. Garten des Hotel Eden im Park, Froneggweg 3, CH-4010 Rheinfelden.  
     
    Anschließend Gespräch mit der Autorin und Dr. Hanspeter Flury, Ärztlicher Direktor, und Dr. Melitta Breznik, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie (Moderation). Einführung: Katrin Eckert, Leiterin Literaturhaus Basel
    Mit Apéro!
     
    Die Schriftstellerin Connie Palmen und Hans van Mierlo verbindet eine späte symbiotische Liebe. Van Mierlo, zwanig Jahre älter, ist einer der markantesten und beliebtesten Politiker der Niederlande. Im November 2009, als sie elf Jahre zusammen sind, heiraten sie. Im März 2010 stirbt van Mierlo in einem Amsterdamer Krankenhaus. Sechs Wochen nach dem Tod ihres Mannes beginnt Connie Palmen, Schmerz, Trauer und Verzweiflung aufzuzeichnen.
    Entstanden ist ein ergreifender Bericht von der Sehnsucht nach einem nicht mehr anwesenden Körper, von Selbstverlust, Wiederverortung und den liebevollen Erinnerungen an einen wunderbaren Mann. Durch das Schreiben finden die starken Gefühle eine Form, die das Weiterleben ermöglichen.
     
    Veranstaltet durch: Literaturhaus Basel, Barfüssergasse 3, CH-4051 Basel.
     
     
     
    III.08- Ausstellung. "Bilder im Fluss". 14.07. - 29.09.2013. Kunstraum Alexander Bürkle, Robert-Bunsen-Str. 5, 79108 Freiburg.
     
    Ausstellungseröffnung: 14.07.2013, 11:00 Uhr
    Es sprechen: Paul Ege, Dr. Julia Galandi-Pascual
    Performance: Takehito Koganezawa "guru-guru-pee-pee"
    Eintritt ist frei
     
     
     
    III.09- "update13 Freiburg". 25.07.2013, 18:30 Uhr. Universität Freiburg, KG 1, Hörsaal 1010, Platz der Universität 3, 79098 Freiburg.
     
    Programm:
    18:30 Uhr Begrüßung und Überblick über die aktuellen berufspolitischen  Themen auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene
    Eva Schlechtendahl, Vizepräsidentin
     
    18:45 Uhr Ausblick auf die HOAI 2013 - was ändert sich - worauf sich Architekten einstellen müssen
    Reinhard Weng, Rechtsanwalt, AKBW
     
    In der Neufassung der HOAI wird neben teilweise erheblich erhöhten Tafelwerten der Katalog der Grundleistungen erweitert. Damit ist ein Mehraufwand für die Planer verbunden. Das erfordert ein grundsätzliches Umdenken: Beim Bauen im Bestand gibt es einen neuen Umbau- oder Modernisierungszuschlag, die mitzuverarbeitende Bausubstanz soll wieder zu den anrechenbaren Kosten zählen, Änderungsleistungen werden neu geregelt. So gibt es den Begriff „wiederholte Grundleistungen“. Der Vortrag gibt einen konzentrierten Überblick über die Änderungen der verschiedenen Honorarregelungen und zeigt auf, wie mit den Neuregelungen umzugehen ist.
     
    19:15 Uhr Mit Energie zum ökologischen Umbau Baden-Württembergs – die L-Bank bietet die passenden Förderangebote!
    Holger Leutz, L-Bank
     
    Die L-Bank unterstützt die Energiewende in Baden-Württemberg mit Ihren 2012 aufgelegten Energieeffizienzfinanzierungen. Den Haus- und Wohnungseigentümern sowie dem Mittelstand stehen äußerst attraktive Kreditkonditionen für energetisch anspruchsvolle Sanierungs- und Neubauvorhaben zur Verfügung. Wesentlicher Bestandteil und Voraussetzung der Förderung ist dabei die fachtechnische Beurteilung der geplanten Investitionsvorhaben durch einen Sachverständigen. Im Rahmen eines
    „Förder-Updates“ werden Ihnen die jüngsten Anpassungen bei der Begutachtung vorgestellt.
     
    20:15 Uhr Perspektive Energieeffizienz – Umgang mit neuen und bestehenden Bundesförderprogrammen
    Till Schaller, Freier Architekt
     
    Um heute Bauherren hinsichtlich des Energiekonzepts und der energetischen Qualität eines Bauvorhabens richtig beraten zu können, wird in vielen Förderprogrammen ein detailliertes Grundverständnis der EnEV sowie der verschiedenen Gesetze zu den erneuerbaren Energien vorausgesetzt.
    In Projektbeispielen soll aufgezeigt werden, welche Wissensgebiete sich Architekten heute dafür aneignen müssen, und welcher Mehrwert für ein Projekt durch die diversen Förderprogramme erschlossen werden kann.
     
    21:00 Uhr Ende der Veranstaltung
     
    Moderation Peter Reinhardt, Institut Fortbildung Bau
     
    Teilnahmebeitrag        kostenlos
     
     
     
    III.10- 38. Rathaushofspiele. 25.07. - 07.09.2013. Wallgraben Theater, Rathausgasse 5a, 79100 Freiburg.
     
    Shakespeares sämtliche Werke - leicht gekürzt und unter freiem Himmel:
    37 abendfüllende Stücke, insgesamt 1834 Rollen, als Zugabe 154 Sonette - bravourös gespielt von 3 Schauspielern des Wallgraben Theaters in gut 2 Stunden.
     
     
     
    IV. Was Sie noch interessieren könnte:
     
    III.01- TV. BR-alpha. "Häusergeschichten - Leben mit dem Denkmalschutz". 19.07.2013, 16:00 Uhr.
     
    Das "Weberhaus" wird als Ganzes an den Ortsrand versetzt.
     
     
    III.02- Youtube. Informationen zu ARCHICAD 17.
     
     
     
    III.03- Diverse Veranstaltungen. GRAPHISOFT Center Stuttgart.